Zum Inhalt springen

Beispiel Content Marketing: So machst du erfolgreich Werbung fĂŒr dich selbst

  • 9 min read

Egal, ob ein Mega-Unternehmen wie die Deutsche Bahn oder ein One-Woman-Online-Yoga-Studio: Ohne ordentliches Content Marketing geht heutzutage gar nichts mehr. Deshalb erklĂ€re ich dir heute anhand von konkreten Beispielen, wie sich Content Marketing erfolgreich fĂŒr dein Business nutzen lĂ€sst.

Content Marketing – diesen Begriff hast du sicher schon mal gehört. Aber was heißt das eigentlich? Marketing fĂŒr Inhalte? Marketing mit Inhalten? 

Und warum ist das gerade der Heiße Scheiß, von dem jeder spricht?

Ich habe fĂŒr dich mal etwas Fachliteratur gewĂ€lzt und im Gabler Wirtschaftslexikon folgende Definition fĂŒr Content Marketing gefunden:

Demnach ist Content Marketing “die informierende, beratende und/oder unterhaltende Bereitstellung von Unternehmensinformationen in der Kundenkommunikation mit dem Ziel, dass sie sich mit den Informationen ĂŒberhaupt beschĂ€ftigen und im Idealfall virale Prozesse bewirken.”

Gabler Wirtschaftslexikon

In puncto “Alltagssprache” könnten sich Wissenschaftler echt mal eine Fortbildung gönnen. Ich wĂŒrde das mal so ĂŒbersetzen:

Meine Definition: Content Marketing ist Marketing durch die HintertĂŒr – ĂŒber Inhalte, die fĂŒr deine Kunden einen Nutzwert haben. 

Du setzt es also ein, wenn du Aufmerksamkeit fĂŒr dein Business generieren und Vertrauen aufbauen willst. Egal, ob gegenĂŒber Endkunden oder GeschĂ€ftskunden.

Content Marketing ist niemals so direkt wie Werbung (“Kauf mich, du Sau!”), sondern denkt um die Ecke: 

“Schau mal, ich habe hier Gratis-Inhalte, die dich interessieren könnten, dich weiterbringen, dir Spaß machen. Weil ich Expertin fĂŒr genau dieses Thema bin! Die kannst du auch mit all deinen Freunden auf LinkedIn und Insta teilen. Ach ja, ganz nebenbei verdiene ich damit auch mein Geld
”

Wenn du findest, dass das ein bisschen zu leicht und locker klingt: Genau so soll es sein! 

Und es gibt mehrere Wege, mit Content Marketing erfolgreich zu sein: Pressearbeit, eigene Blogartikel, TV-Auftritte – oder eine Kombi aus allem.

Schauen wir uns mal ein paar Beispiele meiner Kunden fĂŒr gelungenes Content Marketing an.

Beispiel Content Marketing durch Blogartikel: Personal Coach

Daniela Schumacher bietet etwas an, das viele interessiert: Abnehmcoachings. 

Doch die Konkurrenz in diesem Bereich ist groß – daher lief das Business von Daniela eher schleppend. Bis sie verstand: Es liegt am Ton! Ich muss meine Kundinnen anders ansprechen.

FrĂŒher, sagt Daniela, waren ihre Texte sehr fachlich. Sie schrieb z.B. lange Artikel ĂŒber den Insulin-Stoffwechsel.

Heute beantwortet sie stattdessen Fragen, die ihre potenziellen Kundinnen wirklich interessieren: “Warum bin ich so scharf auf Zucker?” – “Wieso funktioniert das mit dem Abnehmen einfach nicht?”

Daniela merkte schnell: Wenn ich weiß, wo den Leuten wirklich der Schuh drĂŒckt, dann kann ich sie viel besser fĂŒr meine Angebote interessieren! 

Und als sie ihre BeitrĂ€ge dann noch fĂŒr Suchmaschinen optimierte, begann ihr Business langsam abzuheben.

Daniela Schumacher, Abnehm-Coach

Keyword-Recherche, persönlichere Mails, und auch mal von sich selbst erzÀhlen: So hat Daniela ihr Wording umgekrempelt

Du fragst dich, ob dieses Beispiel Content Marketing  auch fĂŒr dein Business funktioniert? Dann lies das Interview mit Daniela Schumacher »

Beispiel Content Marketing mit Pressearbeit: die Stilberaterin

Dunja Heß ist Stilberaterin und hat frĂŒh angefangen, Inhalte fĂŒr ihre Webseite zu produzieren. 

Styling, Nachhaltigkeit, Kombinierbarkeit, Power-Dressing im Job – dazu hat sie eine Menge zu sagen.

Und ihr war von Anfang an klar: Mit Content Marketing kann sie Kunden besser anlocken als mit einer allzu werblichen Ansprache.

Trotzdem fehlte ihr etwas: Reichweite. Hier kam ihre Pressearbeit ins Spiel. Denn Journalisten sind super Multiplikatoren fĂŒr die eigenen Themen. 

Dunja wartete nicht, ob irgendwann ein Journalist von selbst zufĂ€llig auf ihre Inhalte aufmerksam werden wĂŒrde. Sie ging aktiv auf die Presse zu, sprach Journalisten an, machte den Redaktionen konkrete Themenangebote.

Und die Journalisten, die daraufhin ihre Webseite besuchten, stießen dort auf guten Content. Das gefiel ihnen – und so schrieben sie Artikel ĂŒber Dunja und ihr Business. Dadurch bekam die wiederum so viel Reichweite, dass sie mittlerweile als Speakerin fĂŒr Events angefragt wird. Und die Kunden? Lest selber


Dunja Heß, Stilberaterin

 Zielgruppe definieren, Redaktionsplan entwickeln, Themen kleiner zuschneiden und ganz viel Nutzwert: So geht’s

Du willst mehr wissen? Hier findest du Marikes Interview mit Dunja »

Beispiel Content Marketing durch Podcasts: die GynÀkologin

Dorothee Struck hatte als GynĂ€kologin eine gut gehende Praxis in Kiel. Eine technische Panne fĂŒhrte jedoch dazu, dass sie von einem Tag auf den anderen alle Patientinnendaten verlor.

FĂŒr eine niedergelassene Ärztin der Super-GAU!

Dorothee beschloss allerdings, aus der wirklich miesen Situation das Beste zu machen – sie wĂŒrde von jetzt an nur noch online arbeiten. Die Praxis gab sie auf.

Doch wo sollten so plötzlich Kundinnen fĂŒr ihre neuen Online-Kurse herkommen? Dorothee wurde klar: Um schnell ĂŒber die Stadtgrenzen von Kiel bekannt zu werden, brauchte sie eine große Reichweite. 

DafĂŒr kontaktierte sie nicht nur große Medien, sondern auch Podcasts mit großer Reichweite. Unter anderem meldete sie sich bei “Meno an mich” – ein Podcast, der zum Magazin “Brigitte” gehört und sich an Frauen in den Wechseljahren richtet. Und sie erhielt eine Einladung zum Interview!

In diesem Podcast-Interview zum Thema “Hypnose in der Lebensmitte” erreichte Dorothee genau die Frauen, die sie erreichen wollte – denn sie hatte bereits einen Online-Kurs zum Thema Wechseljahre in der Hinterhand. Das Interview brachte ihr aber nicht nur massive Reichweite, sondern auch Umsatz. Dorothee hatte der Redaktion nĂ€mlich vorgeschlagen: Wenn ihr meinen Online-Kurs erwĂ€hnt, dann gebe ich euch einen Rabatt-Code fĂŒr eure Hörerinnen. 

Diesen Rabatt-Code nutzten so viele, dass Dorothee im Anschluss 10.000 Euro Umsatz machte – mit einem einzigen Interview!

Dorothee Struck, GynÀkologiin

 Ein großes Publikum fĂŒr die eigene Message finden: Dorothee gelang es mit einem Podcast zum Thema Wechseljahre

Dorothee bekommt hÀufig Komplimente, wie professionell sie ihre Pressearbeit angeht. Was sie dahingehend alles macht, kannst du im Interview nachlesen

Beispiel Content Marketing: So machen es die Großen

    Content Marketing ist nicht nur fĂŒr EinzelkĂ€mpferinnen ein super Hebel fĂŒr mehr Bekanntheit und höhere Nachfrage – auch Großkonzerne setzen seit einigen Jahren voll aufs Indirekt-Marketing durch gute Inhalte. 

    Deshalb gebe ich dir hier noch ein paar gelungene Beispiele von Content Marketing, von denen du dir auch fĂŒr dein Business etwas abschauen kannst.

    Wohnwelt statt Wandfarbe: Der Hornbach-Blog

    Beispiel Content Marketing im Blog von Hornbach

    Die Baumarktkette hat einen Blog, in dem es oft gar nicht um die Produkte geht. Also nicht um Schrauben, Werkzeuge, Holzlatten. Sondern um das große Thema, das die Kunden im Baumarkt interessiert: Wie gestalte ich meine RĂ€ume möglichst angenehm, nachhaltig und selbstbestimmt?

    Das siehst du zum Beispiel in diesem Post zum Thema Energie. Da prÀsentiert sich Hornbach als Experte zum Thema energetisch sanieren und sparsam heizen.

    Der Baumarkt liefert mit diesem Blogpost Inhalte, die Markenvertrauen aufbauen.

    NatĂŒrlich kann man das auch lesen und die passenden EinkĂ€ufe dann bei Obi machen ;). 

    Aber wahrscheinlicher ist doch, dass Kunden, die diesen Blogpost gelesen haben, fĂŒr ihren nĂ€chsten Einkauf zu Hornbach gehen. Weil sie wissen, dass dort Leute sitzen, die Ahnung haben vom sparsamen Heizen. 

    Sahne auf dem Kuchen: Backvideos von Dr. Oetker

    Wie bekommt man mit einem Spritzbeutel und Buttercreme eine Torte so hin, dass sie aussieht wie vom Konditor?

    Der Backexperte Dr. Oetker kennt den Trick – und verrĂ€t ihn gerne.  In diesem Video geht es um 

    • die richtigen TĂŒllen
    • die richtige Halterung fĂŒr den Spritzbeutel
    • Musterideen fĂŒr die Deko.

    Und ja, in der linken oberen Ecke ist auch das Logo des Backzutaten-Herstellers zu sehen. 

    Aber an wirklich keiner Stelle wird’s aufdringlich, im Sinne von: ‘Hey, fĂŒr die perfekte Buttercreme brauchst du diese Dr. Oetker-Zutaten.’

    Es bleibt informierend, beratend – und unterhaltsam.

    Wenn man gerne bÀckt, schaut man sich solche Videos gerne an. Und greift dann beim nÀchsten Einkauf vielleicht doch zu den (hochpreisigeren) Dr.Oetker-Produkten.

    Spaß am Essen: “Isso”-Podcast von Edeka

    Welche Inhalte wĂŒrdet ihr euch von einem Food-Podcast wĂŒnschen? Wenn ich mal von mir ausgehe, könnte ich mir gut vorstellen

    • ein Interview mit einem KĂ€se-Sommelier
    • ein unterhaltsames Info-StĂŒck ĂŒber die neuesten Produkt-Trends
    • ein paar Wissenshappen ĂŒbers Heilfasten (und warum danach alles besser schmeckt)

    Das alles findet sich in einem Podcast mit dem coolen Titel “Isso”– hinter dem gaaanz zufĂ€llig ein großer deutscher LebensmitteleinzelhĂ€ndler steckt.

    Prinzip verstanden?

    Alle drei Konzerne –  zwei HĂ€ndler, ein Produzent – erzeugen Content, der mit der Lebenswelt und den Interessen der Kunden spielt.

    Und dadurch Vertrauen schafft: “Wenn du etwas rund ums Wohnen/Backen/Essen wissen willst, dann fĂŒhrt kein Weg an mir vorbei!”

    Fazit: Das kannst du von erfolgreichen Content Marketing Beispielen lernen

    Ich fasse nochmal kurz zusammen, was Content Marketing zur Geheimwaffe macht:

    • Content Marketing macht Spaß, informiert, inspiriert
    • Content Marketing hilft dir, die Kundenbrille aufzusetzen
    • Content Marketing nervt dein GegenĂŒber nicht, sondern wirkt einladend
    • Content Marketing hilft dir, dein Profil zu schĂ€rfen
    • Content Marketing ĂŒberzeugt andere von dir
    • Content Marketing schafft Vertrauen 
    • Content Marketing hilft beim Aufbau einer langfristigen Kundenbeziehung
    • Content Marketing macht Journalisten zu deinen Komplizen
    • Content Marketing sorgt fĂŒr Sichtbarkeit und Reichweite

    Mir macht es jedenfalls selbst große Freude, coole Inhalte fĂŒr meine Webseite zu produzieren: Videos, Podcasts und Artikel, die Menschen weiterbringen in Sachen Pressearbeit und dir helfen, dein Business aufzubauen und zu vermarkten.

    Einen davon liest du ja gerade 😉

    JubilĂ€en, Stichtage und Co: Mein Content- und PR-Kalender fĂŒr 0 Euro ist eine Themenmaschine fĂŒr dein Content-Marketing

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    Marike Frick

    Marike Frick

    Marike Frick ist ausgebildete Journalistin und zeigt Unternehmern und EinzelkÀmpfern, wie sie ihre Pressearbeit selber machen können. Ihre Texte sind u. a. in DIE ZEIT, Brigitte Woman, Financial Times Deutschland, Spiegel Online und Business Punk erschienen. Sie lebt mit ihrer Familie derzeit in Genf, glaubt an die tÀgliche Ration Kaffee (Barista-Style) und liebt gut gemachte TV-Serien in Kombination mit dunkler Schokolade und Rotwein.