Zum Inhalt springen

CASE STUDY

WEBSEITE FÜR ÜBERSETZUNGEN

Die Startseite ist für die meisten Online-Unternehmer der Erstkontakt zu neuen  Kunden. Sie kann Türen öffnen und den Grundstein für gelungene Geschäfte legen. In unseren Case Studies schauen wir uns deshalb regelmäßig Startseiten an: Was war vorher noch nicht optimal – was ist heute so viel besser?

Heute: Elisabeth Gornik, 56, Inhaberin eines Übersetzungsbüros in Kronstorf bei Linz (Österreich)

PROBLEM

Elisabeth hat über ihre Webseite nicht die Kunden erreicht, die sie gern hätte – nämlich große Firmen. Ihr Team arbeitet auf sehr hohem Niveau und kann komplexe Geschäfts- und Nachhaltigkeitsberichte fristgerecht in mehrere Sprachen übersetzen. Die Website hat das absolut nicht widergespiegelt.

ZIEL

Eines war für Elisabeth entscheidend: Die Startseite sollte transportieren, wie professionell sie und ihr Team arbeiten. Außerdem sollte jedem Besucher schnell klar werden, dass sie – im Gegensatz zu vielen Mitbewerbern – mit relevanten Übersetzungs-Zertifikaten ausgezeichnet sind.

LÖSUNG & ERGEBNISSE

Für Elisabeth steht fest, dass ihre bisherige Webseite überarbeitet werden muss. Dafür bastelt sie sich selbst ein neues Design zurecht und fängt an, ihre Texte neu zu formulieren. Doch zufrieden ist sie damit noch nicht: Sie findet ihre Sprache selbst ziemlich hölzern.

WIE HAT SIE DAS ERREICHT?

Elisabeth bucht das Populär! Gold-Programm. Als Teilnehmerin dieses Programms bekommt sie neben Profi-Tipps auch ein optisches und textliches Konzept für ihre Startseite. Damit kann Elisabeth ihre Webseite selbständig fertigstellen. Außerdem erhält sie starke Keywords, mit denen sie relevanten Content produzieren kann.

❌ WEBSEITE VORHER:

Mit wenigen Worten will Elisabeth ihren Kunden vermitteln, was sie anbietet. Doch das funktioniert nicht: Ihr eigentliches Angebot, ihre Expertise, zufriedene Kundenstimmen – all das fehlt auf der Startseite. Den größten Raum auf der Seite nehmen die Kontakt-Kästen im unteren Teil der Seite ein.

 WEBSEITE NACHHER:

Elisabeths neue Startseite ist sehr übersichtlich strukturiert. Das liegt vor allem an den aussagekräftigen Zwischenüberschriften, die dem Besucher sofort ins Auge fallen. Dadurch werden jetzt auch Elisabeths Angebote deutlich. Außerdem hat sie wichtige Zertifizierungen ergänzt und ihre Arbeitsweise beschrieben.

❌ CLAIM VORHER:

Einen eindeutigen Claim gab es auf Elisabeths Startseite nicht. Besucher konnten zwar erkennen, dass es hier um Übersetzungen geht. Doch viel mehr haben diese kurzen Worte nicht vermittelt. 

„ÜBERSETZEN. ÜBERSETZUNGSGERECHTES SCHREIBEN“

✅ CLAIM NACHHER:

Mit dieser Frage formuliert Elisabeth ein Problem, das ihre Kunden lösen möchten – und präsentiert sich und ihr Team als Lösung. All das in verständlichen, schnörkellosen Worten. Das passt zu ihr und zu ihren Kunden. Super! 

“SIE WOLLEN ÜBERSETZUNGEN, DIE SICHER RICHTIG SIND? WIR LIEFERN SIE.”

TESTIMONIALS VORHER:

Kundenstimmen gab es auf Elisabeths Startseite nicht. Doch gerade Aussagen von glücklichen Kunden sind auf der Startseite wichtig. Sie unterstreichen die Expertise und können dadurch potentielle Käufer dazu bringen, eine Dienstleistung zu buchen. 

???

✅ TESTIMONIALS NACHHER:

Elisabeth hat drei knackige und sehr überzeugende Kundenstimmen prominent auf der Startseite platziert. Es fallen Worte wie “professionell”, “zuverlässig”, “gelassen” und “flexibel” . Wer diese positiven Kundenstimmen liest, merkt sofort, wie Elisabeth arbeitet und was sie auszeichnet. 

❌ DESIGN VORHER:

Zwar dominiert grün, es sind aber auch sehr viele weitere Farben im Einsatz. Dadurch fehlt die Möglichkeit, das wirklich Wichtige gut sichtbar hervorzuheben. Auch das Headerfoto ist nicht ideal: Man sieht einen Großteil des Teams mit dem Rücken oder seitlich. Das erweckt den Eindruck eines “elitären Clubs”, zu dem der Zielkunde nicht gehört. Der Einsatz von halbtransparenten Fotos als Hintergrund verleiht der ganzen Seite einen eher billigen Eindruck. 

✅ DESIGN NACHHER:

Das Design ist viel heller und moderner. Durch die neue Farbpalette kann Elisabeth jetzt Buttons gut sichtbar hervorheben. Außerdem setzt sie mehr Designelemente ein, z.B. großzügige Icons, Nummerierungen und Fotos. Das macht die Seite lebendiger und die wichtigen Infos für den Leser schneller erfassbar. Im neuen Headerfoto stellt sie uns das Team vor – und zwar so, dass man alle Menschen gut erkennen kann. So schafft sie auf den ersten Blick Vertrauen.

❌ VORHER:

Vor dem Populär! Programm hatte Elisabeth den Traffic für ihre Webseite nicht im Blick. Und obwohl sie eine Online Marketing Agentur beauftragt hatte, rankte sie nicht bei Google.

Ranking = 0

Trotz 2-jähriger Beauftragung einer Marketing-Agentur

✅ NACHHER:

Noch hat Elisabeth kein Tracking auf ihrer Website eingebunden, aber sie hat eine klare Sales-Strategie: Sie besucht regelmäßig Netzwerkveranstaltungen und pflegt dort Kontakte zu ehemaligen zufriedenen und potenziellen neuen Kunden. Elisabeth hat ihr Ziel erreicht und wird nur noch von großen Firmen kontaktiert. Privatpersonen melden sich gar nicht mehr. Und ein bestehender Kunde hat von 2 auf 20 Sprach-Übersetzungen aufgestockt. Ihr Blogartikel zu ihrem Angebot „ESG Report Übersetzungen“ rankt auf Platz 8 in Google Österreich.

ESG Report Übersetzungen
rankt auf Platz 8

nur noch Anfragen von passenden Kunden

Elisabeth Gornik
Ich bin Elisabeth Gornik und ich bin davon überzeugt, dass Übersetzen nichts mit kreativer Arbeit zu tun hat. Im Gegenteil: Eine Übersetzung lebt von strukturierten Abläufen und vom Fachwissen der Übersetzer. Deswegen ist mir Professionalität bei meiner Arbeit so wichtig.

MOMENT MAL,
SO EIN WEBSEITEN-UPDATE KÖNNTEST DU AUCH DRINGEND GEBRAUCHEN?

Dann lerne – wie Elisabeth – alles über gute Webseiten-Texte, Design und SEO von echten Profis. Im Programm „Populär!“ begleiten wir dich beim Konkretisieren deiner beruflichen Nische, wir denken uns mit dir genial gute Startseitensätze aus und wir bringen dir das Handwerkszeug für gutes Design und Suchmaschinenoptimierung bei. 

Schlagwörter:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Marike Frick

Marike Frick

Marike Frick ist ausgebildete Journalistin und zeigt Unternehmern und Einzelkämpfern, wie sie ihre Pressearbeit selber machen können. Ihre Texte sind u. a. in DIE ZEIT, Brigitte Woman, Financial Times Deutschland, Spiegel Online und Business Punk erschienen. Sie lebt mit ihrer Familie derzeit in Genf, glaubt an die tägliche Ration Kaffee (Barista-Style) und liebt gut gemachte TV-Serien in Kombination mit dunkler Schokolade und Rotwein.